Presseinformation

26/06/2018

ZF präsentiert weltweit ersten Prototypen einer Elektrolenkung als Wegbereiter für automatisierte E-Trucks und -Busse

  • ReAX EPS ist ein vollelektrisches Lenksystem und geeignet für alle Stufen des automatisierten Fahrens mit fortschrittlicher Sicherheit und Komfort
  • Intelligente Lenkunterstützung speziell für Nutzfahrzeuge mit Hybrid- oder Elektroantrieb
  • ReAX EPS minimiert Energieverbrauch, Gewicht und Systemkomplexität

Friedrichshafen. ZF stellt seine ReAX EPS vor, den weltweit ersten Prototypen einer vollelektrischen Lenkung für Nutzfahrzeuge, die ohne Hydraulik und zugehörige Peripherie auskommt. Die gesamte Servokraft bringt ein bis zu 70 Nm starker Elektromotor auf. Außerdem bietet die elektrische Servolenkung (Electrically Powered Steering, EPS) von ZF auch die Möglichkeit, zukünftige Steer-by-wire-Anwendungen zu unterstützen. Vollelektrisches Lenken ist ein wichtiges Element für Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und automatisierte Fahrfunktionen, die zu höherer Sicherheit beitragen sowie den Fahrer entlasten und die Logistikabläufe verbessern können. Außerdem ist die ZF ReAX EPS noch effizienter bei geringerer Baugröße und weniger Gewicht im Vergleich zu herkömmlichen, hydraulischen Lenksystemen.

Mehr anzeigen
ZF präsentiert weltweit ersten Prototypen einer Elektrolenkung als Wegbereiter für automatisierte E-Trucks und -Busse

Immer mehr Lkw mit online bestellten Waren strömen in die Ballungszentren, doch immer mehr Städte verhängen Fahrverbote für Verbrennungsantriebe in ihren Innenstädten. Der Trend geht hin zum lokalen, emissionsfreien Elektrotransport, was immense Auswirkungen auf künftige Nutzfahrzeuge haben wird. Gleiches gilt für das automatisierte Fahren, etwa um möglicherweise Staus per Lkw-Platooning zu vermeiden und die Sicherheit generell zu steigern.

„Mit unserer ReAX EPS stellen wir als Weltpremiere den Prototypen eines Nutzfahrzeug-Lenksystems vor, der die Entwicklung der Elektrifizierung inklusive 48V-Bordnetze und Optionen zum Steer-by-Wire stark vereinfachen und beschleunigen kann, und das mit großer Effizienz und Verlässlichkeit“, sagt Mitja Schulz, Leiter des Geschäftsfelds Nkw-Lenkungssysteme bei ZF.

Das reine „E“

ZF ist es bei der Entwicklung der ReAX EPS gelungen, sein in Automobilen bereits etabliertes elektromechanisches Lenkungsprinzip auch auf Lkw und Busse zu übertragen. Eine bis zu 70 Nm starke elektromotorische Aktuator-Einheit samt integriertem Steuergerät, Getriebe und Sensorsystem ist der Schlüssel für die größere Leistung. Trotz der kompakten Größe werden die für Nutzfahrzeuge erforderlichen Lenkkräfte erreicht – und zwar ohne ein ergänzendes Hydraulik-Pumpensystem. Somit benötigt das Antriebssystem einen Verbraucher weniger.

Kompakt und hocheffizient

„Nach den ersten Vergleichsfahrten arbeitet die ReAX EPS sparsamer als unser bislang fortschrittlichstes, elektrohydraulisches System. Sie wiegt auch deutlich weniger“, so Schulz. Die kompakte Einheit lässt im Fahrzeug mehr Platz für andere Systeme wie etwa Elektroantriebe, die mit der neuen Lenkung interagieren. Die ReAX EPS kann auch für automatisierte Fahrfunktionen genutzt werden, da die elektronische Steuerung auch Daten von Kamera, Radar und andere Fahrzeugdaten mit Einfluss auf die Lenkung für erweiterte Sicherheitsfunktionen und autonomen Betrieb verarbeiten kann.

Intelligentes Lenken mit und ohne Fahrer

Gemäß dem Motto „see. think. act.“ bildet die ReAX EPS einen wichtigen Systembaustein, um Lkw und Bussen das Handeln beizubringen. Vernetzt mit Steuerungselektronik wie dem Zentralcomputer ZF ProAI, Umfeldsensorik und weiteren Fahrzeugsystemen ist das intelligente Lenksystem darauf ausgerichtet, alle Aufgaben von der Querdynamik bis hin zum vollautomatisierten Fahren (Level-4) zu übernehmen. Das bedeutet, dass sich der Lkw beispielsweise auf Autobahnabschnitten oder Betriebshöfen eigenständig steuern kann, um dem Fahrer währenddessen Zeit für andere Arbeitsaufgaben oder zur Erholung geben zu können.

Die ReAX EPS bietet sich gleichermaßen für einzelne vernetzte Sicherheits- und Komfortfunktionen an. Dazu zählt beispielsweise der Spurhalteassistent OnTraX von ZF, der vor einem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur schützen kann. Schon bislang aus Serien-Nutzfahrzeugen bekannte Features sind ebenso in die ReAX EPS integriert worden, etwa die aktive Rückstellung des Lenkrads in die Geradeaus-Position, der Ausgleich von Straßenneigungen und Seitenwindeinflüssen sowie die geschwindigkeitsabhängige Lenkunterstützung. Außerdem lässt sich nahezu jedes beliebige Lenkgefühl programmieren, ob als Charakteristikum für den jeweiligen Fahrzeughersteller oder auch in Form einer Optionsauswahl für den Fahrer.

KONTAKT

Frank Discher

Technologie- und Produktkommunikation

+49 7541-77 960770

frank.discher@zf.com

Robert Buchmeier

Leiter Technologie- und Produktkommunikation

+49 7541 77-2488

robert.buchmeier@zf.com