Presseinformation

09/02/2017

ZF ist neuer Partner von STARTUP AUTOBAHN

  • ZF Friedrichshafen AG ist neuer Partner der wachsenden Innovationsplattform STARTUP AUTOBAHN
  • 13 Start-ups der innovativen Mobilitätsplattform präsentieren ihre ersten Ideen auf dem EXPO Day in Stuttgart

Friedrichshafen/Stuttgart. STARTUP AUTOBAHN wurde im Mai 2016 als offene Innovations- und Kooperationsplattform für Start-ups und bestehende Unternehmen aus den Bereichen Mobilität und Industrie 4.0 gegründet. Angesprochen sind sowohl internationale als auch lokale Start-ups und Partnerunternehmen. Gründungsmitglieder der Initiative sind neben der Daimler AG der US-Partner Plug & Play Tech Center in seiner Rolle als Start-up-Accelerator und Investor, die Universität Stuttgart sowie die Forschungsfabrik ARENA2036. Beim EXPO Day in Stuttgart präsentiert STARTUP AUTOBAHN die neuen Partner der innovativen Plattform.

Mehr anzeigen
ZF ist neuer Partner von STARTUP AUTOBAHN

Beim EXPO Day in Stuttgart heißen die Gründungsmitglieder von STARTUP AUTOBAHN die neuen Partner des wachsenden Netzwerks willkommen. Neben ZF sind auch Hewlett Packard Enterprise (HPE), BASF, Porsche und Murata als weitere Partner hinzugekommen. Allen Förderern gemeinsam ist das Ziel, Erfinder- und Gründergeist noch stärker in der Industrieregion Stuttgart zu verankern und die lokale Start-up-Szene zu stärken. „Die Partnerschaft mit STARTUP AUTOBAHN ist eine wichtige Ergänzung unserer digitalen Strategie ", sagt Mamatha Chamarthi, Chief Digital Officer (CDO) von ZF Friedrichshafen AG. „Durch diese Zusammenarbeit hat ZF einen besseren Zugang zu jungen und innovativen Unternehmen aus den Bereichen Mobilität und Industrie 4.0."

EXPO Day in Stuttgart

STARTUP AUTOBAHN – die im Mai 2016 gestartete Innovations- und Kooperations-Plattform zwischen etablierten Unternehmen und Start-ups – hat mit dem EXPO Day in der ARENA2036 auf dem Gelände der Universität Stuttgart das erste Programm erfolgreich abgeschlossen. Großer Auftritt für die 13 Start-ups Otonomo, Noveto, blickshift, Gauzy, n-join, TruckPad, Free2Move (vormals CarJump), Evopark, Vayyar, Hopon, Argus, 4tiitoo und Canatu: Vor rund 1.000 Interessenten präsentierten die Unternehmer am 9. Februar ihre innovativen Ideen rund um die Kernthemen Mobilität und Industrie 4.0. Die ausgewählten Start-ups konnten durch die Teilnahme am ersten dreimonatigen Programm von STARTUP AUTOBAHN im Rahmen von Pilotprojekten mit der Daimler AG, speziellen Coachings und mit Unterstützung durch Mentoren ihr Unternehmen deutlich weiterentwickeln.

KONTAKT

Corina Tews

Technologie- und Produktkommunikation

+49 7541 77-8238

corina.tews@zf.com