Press Center
Deutsch
Sprachen
中文
日本語
Português
Polski
Pусский
Český
Slovenský

Presseinformation

03/02/2021

Mehr „E“ für die See: ZF erweitert konsequent Hybrid-Portfolio für Maritim-Getriebe

  • ZF bietet Gesamtlösungen für zusätzliche elektrische Power von 150 bis 750 kW
  • Kompletter Hybrid-Antriebsstrang aus einer Hand
  • Antriebe von ZF erlauben schadstofffreien Betrieb, Boost-Modus und Rekuperation

Friedrichshafen/Hamburg. Neben der Erweiterung des Portfolios an Hybridgetrieben ergänzt der Antriebsspezialist ZF jetzt seinen Lieferumfang um die Komponenten E-Maschine, Leistungselektronik und Fahrhebel. Die parallelen Hybridsysteme ermöglichen die zusätzliche Installation von elektrischen Antrieben mit Leistungen zwischen 150 und 750 kW. Dem Markt steht damit ein kompletter Antriebsstrang aus einer Hand zur Verfügung.

Mehr anzeigen
Mehr „E“ für die See: ZF erweitert konsequent Hybrid-Portfolio für Maritim-Getriebe

Aufgrund strengerer Umweltvorschriften müssen Betreiber von konventionell betriebenen Schiffen weltweit in immer mehr Häfen mit strengen Vorschriften bezüglich Emissionsreduzierung rechnen. ZF unterstützt dabei Hafenbetreiber wie Schiffsbauer und hat dafür sein Hybrid-Portfolio weiterentwickelt.

„Hybridsysteme sind bei Schiffsantrieben längst angekommen. Viele Werften wünschen sich allerdings kompakte Komplettsysteme aus einer Hand. ZF kommt diesen Anforderungen nach: Wir stellen standardisierte Gesamtlösungen bereit“, so Wolfram Frei, Vertriebsleiter Commercial and Fast Craft.

Kunden können somit auf hybride Antriebssysteme mit dem Fach-Know-How von ZF Marine zurückgreifen, die ab Werk bereits perfekt aufeinander abgestimmt sind. Das stellt sicher, dass maritime Antriebslösungen von ZF in jedem Anwendungsfall ihre Leistung optimal entfalten – und das ohne zusätzlichen Integrations-Aufwand.

Für jeden Schiffstyp eine hybride Lösung

Sein gesamtes Portfolio an diesen Antriebslösungen präsentiert ZF während der SMM Digital 2021. Mit dem Einsatz mehrerer E-Motoren reicht das elektrische Leistungsspektrum nun von 150 bis 750 kW. Dabei steht Expertise für nachhaltige Antriebe für viele Schiffstypen bereit. Unter anderem können Yachten, Schlepper, Patrouillenboote, Passagierschiffe oder Fähren bedient werden.

Weniger Emissionen, mehr Leistung

Die Vorteile hybrider Maritim-Antriebe liegen auf der Hand, so wird im E-Betrieb kein Treibstoff verbraucht. Dadurch entstehen keine lokalen Emissionen und nahezu keine Geräusche. Das spart im Vergleich zum Schiffsdiesel nicht nur Kosten, sondern schont auch die Umwelt. Es erlaubt außerdem das Manövrieren in Gebieten, die Verbrenner-Motoren versperrt bleiben. Gleichzeitig werden die Betriebsstunden des Dieselmotors reduziert, was Wartungskosten verringert.

Ein weiterer Bonus: E-Motoren ermöglichen eine zusätzliche Boost-Funktion. Das hebt die maximale Antriebsleistung und die Endgeschwindigkeit des Antriebsstrangs an. Dieses Feature kann unter anderem dann nützlich sein, wenn plötzlich Ausweichmanöver, für die Patrouille von Küstenwachen oder beim Schleppen von Cargofrachtern notwendig werden.

Qualität und Service – weltweit garantiert

Ob konventionell oder hybrid: Eigner wie Reeder können bei Antriebslösungen von ZF auf einen verlängerten Life-Cycle und verringerte Instandhaltungskosten setzen. Und sollte es doch zum Wartungs- und Servicefall kommen, muss nur ein einzelner Ansprechpartner kontaktiert werden. Das spart Zeit und erleichtert die Abwicklung.

KONTAKT

Gernot Hein

Industrietechnik und Marine

+49 851 494-2480

gernot.hein@zf.com

Dusanka Novakovic

Marketing und Kommunikation, Geschäftsfeld Marine & Sonder-Antriebstechnik

+49 7541 77 969445

dusanka.novakovic@zf.com