Press Center

Share this page on :

Ihre Mediensammlung

0 Items / 0 MB
Mit dem Download erkennen Sie die Nutzungsbedingungen der ZF Friedrichshafen AG an.
Löschen Download Inhalt als ZIP-Datei
0 Objekt(e) / 0 MB

nach oben

Presseinformation

ZF strebt weitere Schuldenreduktion durch Anleiherückkauf an

  • Die Transaktion beinhaltet sowohl eine teilweise, vorzeitige Rückzahlung (“Make-whole Call”) als auch Rückkaufangebote („Tender Offers“) für bestimmte U.S.-Dollar- Anleihen des ZF-Konzerns mit einem Rückkaufvolumen von etwa 1,3 Mrd. U.S.-Dollar
  • Die Transaktion bezieht sich vorrangig auf drei in U.S.-Dollar-Anleihen mit Laufzeiten bis 2020, 2022 und 2025
  • Der Rückkauf soll die Verbindlichkeiten von ZF aus der Übernahme von TRW Automotive aus dem Jahr 2015 weiter verringern

Friedrichshafen. Die ZF Friedrichshafen AG verringert das Volumen ihres Anleihe-Portfolios. Heute (Dienstag, 21. November) hat der Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie der aktiven und passiven Sicherheitstechnik Investoren, die bestimmte ZF-Anleihen halten, angeboten, diese Anleihen vor deren Fälligkeit zurückzuerwerben.

Der “Make-whole Call” und die „Tender Offers“ beziehen sich vorrangig auf drei in U.S.-Dollar denominierte Anleihen mit Laufzeiten bis 2020, 2022 und 2025 und einer Verzinsung von 4,00%, 4,50% und 4,75% pro Jahr. Diese Anleihen haben aktuell einen ausstehenden Nennbetrag von insgesamt etwa 3,4 Milliarden U.S.-Dollar und wurden am 29. April 2015 jeweils in einer Mindeststückelung von 150.000 U.S.-Dollar an institutionelle Investoren platziert. Die Anleihen wurden von ZF North America Capital, Inc., einer hundertprozentigen Tochter von ZF, begeben. Die Transaktion enthält zudem ein vollständiges Rückkaufangebot für bestimmte Anleihen der TRW Automotive Inc., die aktuell noch mit einem Nominalvolumen von rund 160 Millionen U.S.-Dollar ausstehend sind.

Der Rückerwerb soll die Verbindlichkeiten von ZF aus der Übernahme von TRW Automotive aus 2015 weiter verringern.

ZF hat heute am frühen Nachmittag bereits eine detaillierte Angebotsunterlage („Offer to Purchase“) und eine ausführliche Pressemitteilung herausgegeben, die die konkreten Bedingungen für die Rückkaufangebote enthalten. Die Pressemitteilung ist unter zf.com/ir abrufbar.

Hinweis

Diese Mitteilung ist weder ein Angebot noch eine Aufforderung Wertpapiere in Australien, Kanada, Japan oder in einer sonstigen Jurisdiktion, in der ein solches Angebot rechtlichen Beschränkungen unterliegt, zu kaufen. Die Wertpapiere wurden bereits verkauft.

Die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere sind nicht nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils geltenden Fassung oder den anwendbaren Wertpapiergesetzen von Australien, Kanada und Japan registriert.

Medien

ZF strebt weitere Schuldenreduktion durch Anleiherückkauf an
Presseinformation
21.11.2017

Pressekontakt

Andreas Veil
Andreas Veil
Wirtschafts- und Finanzkommunikation
Thomas Wenzel
Thomas Wenzel
Director External Communications