Presseinformation

02/05/2018

Brandbekämpfung auf Flughäfen: Volkan entscheidet sich für Automatgetriebe von ZF

  • ZF bietet robuste Antriebstechnik für den Ernstfall
  • Integrierter Retarder schont Betriebsbremsen und senkt Verschleiß
  • Smart Driveline Torque Control gewährleistet beste Performance in jeder Situation

Friedrichshafen/Izmir-Torbalı (Türkei). Der türkische Sonderfahrzeug-Hersteller Volkan setzt bei seinen aktuellen Löschfahrzeugen für Flughäfen, dem Lion 8x8 und Lion 6x6, auf Automatgetriebe von ZF. Kein Wunder: Eine robuste, individuell angepasste Getriebetechnologie ist die Voraussetzung, um zuverlässig Einsätze unter den härtesten Bedingungen zu meistern. Dabei startet der Lion 6x6 mit dem neuen Sieben-Gang-Getriebe ZF-EcoLife Offroad durch. Im Lion 8x8 wird das bewährte 6-Gang Ecomat-Getriebe verbaut. In beiden Fahrzeugmodellen sorgt die elektronische Getriebesteuerung Smart Driveline Torque Control für perfekte Performance in allen Situationen.

Mehr anzeigen
Brandbekämpfung auf Flughäfen: Volkan entscheidet sich für Automatgetriebe von ZF

Rettungseinsätze auf Flughäfen stellen Löschfahrzeuge vor besondere Herausforderungen: Sie müssen mehrere tausend Liter Löschwasser transportieren, dabei dennoch rasch beschleunigen, geländegängig bleiben und anspruchsvollen Fahrmanövern Stand halten. Da Einsatzkräfte jeden Ort des Flughafenareals innerhalb von drei Minuten erreichen sollen, wird gerade der Antriebsstrang der schweren, mehrachs- und allradgetriebenen Sonderfahrzeuge hohen Belastungen ausgesetzt.

Im Falle des Volkan Lion 6x6 und Lion 8x8 übertragen Automatgetriebe von ZF nicht nur präzise und dynamisch die Motorenkraft, sondern treiben zusätzlich auch die Löschpumpen an. Um dennoch ohne Leistungsabfall zu agieren, kommt durch die Softwarefunktion Smart Driveline Torque Control immer nur das maximal zulässige Drehmoment am Getriebeeingang an.

Lion 8x8: Zwei Motoren + zwei Getriebe = Rekordbeschleunigung

Volkans Flagschiff, der Lion 8x8, beschleunigt dank zwei Motoren im Heck innerhalb von 22 Sekunden von 0 auf 80 km/h – und damit doppelt so schnell wie gleichschwere Lkw. Die insgesamt 1.160 PS des 45-Tonnen-Gefährts werden in der ersten Serie von zwei ZF-Ecomat-Getrieben an den Antriebsstrang übertragen. Dabei kann jedes Ecomat-Getriebe knapp 2.500 Newtonmeter verarbeiten.

Der Lion 8x8 ist mit einer „Pump & Roll“-Funktion ausgestattet, die es ihm erlaubt, im begrenzten Fahrmodus den Wasserwerfer zu aktivieren. Im Einsatz kann einer der beiden Antriebsstränge vom Verteilergetriebe abgekoppelt werden, welches bei der Brandbekämpfung über die Pumpe rund 10.000 Liter Wasser pro Minute sprüht.

Lion 6x6: Mit ZF-EcoLife Offroad gerüstet für den Ernstfall

Im 39-Tonnen-schweren Lion 6x6 sorgt ein 566 kW starker Scania V8-Motor im Verbund mit dem ZF-EcoLife Offroad für schnelle Einsatzbereitschaft. Im Vergleich zum Ecomat ist EcoLife Offroad dank einer höheren Gesamtspreizung deutlich dynamischer, was Beschleunigung, Endgeschwindigkeit und Steigungsfähigkeit betrifft. Die zulässigen 3.000 Newtonmeter Drehmoment katapultieren das 39 Tonnen schwere Löschfahrzeug ohne Unterbrechungen in der Zugkraft in 30 Sekunden von 0 auf 80 km/h. Im Zusammenspiel mit dem neuen Drehmomentwandler mit integrierter Wandlerkupplung sind außerdem ruckfreies Anfahren, gute Beschleunigungswerte sowie ausgeprägte Laufruhe bei niedrigen Motordrehzahlen gewährleistet. Der integrierte Torsionsdämpfer filtert und dämpft unerwünschte Motorschwingungen schon vor dem Getriebe heraus.

Der integrierte Retarder bringt den Lion 6x6 sicher zum Stehen, was die Betriebsbremsen schont und somit deren Verschleiß mindert.

Ein neues duales Kühlsystem hält die Öltemperatur auch bei extremen Temperaturen, wie sie in der Türkei und anderen heißen Ländern vorkommen, niedrig. Das Fahrzeug bleibt damit voll einsatzbereit.

Smart Driveline Torque Control: Immer optimale Leistung

Mit der Softwarefunktion Smart Driveline Torque Control können ZF-Getriebe das erzeugte Drehmoment am Motor erkennen, verrechnen und beherrschen. Dadurch ist es möglich, einen leistungsfähigeren Motor mit EcoLife Offroad und Ecomat zu betreiben, ohne dass der Antriebsstrang überlastet wird. Das überschüssige Drehmoment kann an Nebenverbraucher wie Kühlung, Stromerzeugung oder weitere Zusatzaggregate weitergeleitet werden. So ergibt sich auch im kompliziertesten Einsatz kein Einbruch der Fahrperformance.

Dank Smart Driveline Torque Control arbeiten ZF-Getriebe mit Motoren zusammen, die ansonsten ein deutlich größeres Getriebe erfordern. Das spart Kosten, Gewicht und wertvollen Bauraum.

KONTAKT

Georg Ehling

Leiter Marketing und Geschäftsentwicklung

+49 7541 77-2199

georg.ehling@zf.com